Wir versuchen, so transparent wie möglich über die Spenden Rechenschaft abzugeben. Einen Teil der Sendungen finden Sie hier aufgelistet:

Viele der Sachspenden gehen gezielt aufgrund der Krankengeschichte an betroffene Familien, aber einiges auch an die Bulgarische CF-Organisation, um dort verteilt zu werden. Kleinere Sendungen direkt an betroffene Familien können wir hier aus Zeitgründen nicht immer alle aufführen, wir haben aber selbstverständlich zu jeder Sendung entsprechende Nachweise. Namen der Paketempfänger nennen wir hier aus diversen Gründen nicht, alle Empfänger sind aber bei uns in den Unterlagen einsehbar für Spender, die an den Details interessiert sind.

2016



********************************************************************************************************

2015

2 grosse Pakete gingen im Januar 2015 nach Bulgarien.

Februar 2015: weitere 2 Pakete mit wertvoller Medizin sind verschickt.

In der Zeit von März bis Oktober 2015 konnten wir mit der Hilfe Ihrer Spenden eine grosse Anzahl an Paketen an die Patienten und an die bulgarische Mukoviszidoseassoziation senden!
So gingen in dieser Zeit u. a.  Pakete an unsere Patienten Adrian, Alexandra, Boriana, die "kleine" Boriana, Dimitrov, Iliana, Martin, Toshko, Viktoria und Violka. Zudem stehen gerade 5 sehr grosse Kartons voller Hilfsmittel und Medikamente für die Bulgarische Mukoviszidose-Assoziation bereit, die in Kürze über unseren unermüdlichen Speditionsfahrer Krasi verfrachtet werden!
Zum Jahresende haben wir noch eine grosse Lieferung an die Mukoviszidoseassoziation in Bulgarien versendet. Die dortige Verteilung konnte (und kann) über deren Facebookseite nachvollzogen werden. 



*********************************************************************************************************
2014

 Januar - März 2014 haben wir 7 Pakete versenden bzw. mitgeben können.

Oktober 2014 haben wir eine sehr grosse Menge an verschiedenen Antibiotika, Vitaminen, Hilfsmitteln usw. verschickt. Die gingen direkt an den Bulgarischen CF-Verein. Für die "Zuteilung" der Antibiotika ist eine Ärztin in Bulgarien zuständig, mit der wir mittelfristig eine engere Zusammenarbeit aufbauen möchten. So ist gewährleistet, dass kein Patient sich selber mit Antibiotika therapiert. Eine ärztliche Betreuung der Antibiotikagabe ist uns sehr, sehr wichtig. Hier kann man ein wenig die Lieferung nachverfolgen:


oder


oder auch



2014 konnten wir Dank der vielen, vielen Sach- und der Geldspenden Medikamente und Material im Gegenwert von über 22.000,00 Euro verschicken! 
AUCH IN 2014: 
DANK ALLERGRÖSSTEN DANK AN ALLE HELFER!

*********************************************************************************************************
2013

Im Januar 2013 haben wir ein Paket versendet.

Mitte Februar 2013 konnten wir etliches an notwendigen Medikamenten nach Varna und Pernik senden.

Anfang März 2013 schrieb Violka:

My name is Violka from Bulgaria and I want to thank you so much for your help and medications that you sent me.

Hugs to you and be healthy !

Thank you !!!

Im Februar 2013 haben wir wieder zwei Lieferungen senden können mit Inhalations-medikamenten und vor allem mit Spritzen, Kanülen, Venenverweilkathetern und dem entsprechenden Zubehör. Letzteres haben wir aus Spendengeldern angeschafft. 
Aus den Spendengeldern haben wir auch einige physiotherapeutische Geräte gekauft (Pezzibälle), die wir nun sinnvoll verteilen werden. Physiotherapie und Sport sind bei CF in Bulgarien bisher leider eine nahezu unbekannte Behandlungsmethode.

Ende März 2013 haben wir ein grösseres Paket mit Medikamenten, aber auch mit dem notwendigen Zubehör für intravenöse Infusionen (Venenverweilkanülen, Mandrins, Fixierpflaster usw.) senden können.

Im April 2013 haben wir erneut 3 Pakete mit Medizin und physiotherapeutischen Hilfsmitteln senden können. Und für Nia einen Flutter, der dringend benötigt wurde zur Physiotherapie.

Mitte Mai 2013 haben wir dank Ihrer Spenden 3 Pakete versenden können.

Mitte Juni 2013 konnten wir 2 Pakete mit wichtigen Medikamenten versenden.

Ende Juli 2013 haben wir wieder Medikamente versendet.

Anfang August 2013 haben wir 2 Pakete mit Medizin und Hilfsmitteln versendet.

Ende August 2013 haben wir ein weiteres Paket senden können.

Anfang September 2013 haben wir 4 grosse Kartons Sachspenden versenden können, die über die dortige CF-Organisation nach Bedarf an alle Kranken verteilt wird. Die Spendenliste ist in Bulgarien auf der Facebookseite der CF-Vereinigung für alle bulgarischen Kranken einsehbar und die Sachen entsprechend bestellbar. Hier können Sie die Liste auch einsehen:


Die Facebookseite an sich finden Sie hier (allerdings ist sie auf Bulgarisch):


Anfang Oktober 2013 konnte unser "Fahrer" Krasi 2 Sauerstoffkonzentratoren mit Zubehör mitnehmen, die wir besorgen konnten aus Spenden. Ein Gerät ist für einen Jungen, das andere Gerät geht an die Bulgarische CF-Association, um dort für den nächsten Notfall parat zu stehen.

25.Oktober 2013 haben wir einen weiteren Karton lebenserhaltender Medikamente an eine unserer kleinen Patientinnen schicken können.

Anfang November 2013 haben wir erneut drei Pakete mit Medikamenten und den Spender der Firmen PARI und CEGLA versendet.

19. und 23.November 2013 haben wir zwei weitere Pakete mit Medikamenten, RC-Cornet und Kraftnahrung senden können.

2013 konnten wir diesmal Dank der vielen, vielen Sach- und der (leider) geringeren Geldspenden Medikamente und Material im Gegenwert von über 25.000,00 Euro verschicken! 
ERNEUT DANK ALLERGRÖSSTEN DANK AN ALLE HELFER!

*********************************************************************************************************

2012

Die bulgarische CF-Organsation hat im Internet eine Liste veröffentlicht, aus der betroffene Familien sich aussuchen können, was gebraucht wird. Das Porto für diese grossen Kartons konnten wir glücklicherweise aus den Geldspenden finanzieren!

Sie können diese Liste gerne direkt auf der Bulgarischen Homepage einsehen:

CF-Bulgarien
(die Homepage der Bulgarischen CF-Vereinigung hat Virusprobleme seit Mai 2013, das Link funktioniert möglicherweise seitdem nicht mehr)

Am 15.10.2012 konnten wir einen gebrauchten Sauerstoffkonzentrator auf den Weg bringen. Ein bulgarischer LKW-Fahrer (Krasi) konnte ihn hier entgegen nehmen und mit nach Bulgarien bringen. Und wie es der Zufall so will, gab es auch gleich einen dringenden Fall für so ein wichtiges Gerät, es ging direkt an Victor in Sofia.


Anfang Dezember 2012 haben wir weitere Medikamente und Hilfsmittel zur Verteilung geschickt, die Liste finden Sie hier:

(die Homepage der Bulgarischen CF-Vereinigung hat Virusprobleme seit Mai 2013, das Link funktioniert möglicherweise seitdem nicht mehr)

Im Jahre 2012 konnten wir dank der zahlreichen Sach- und auch der Geldspenden Medikamente und Material im Gegenwert von über 20.000,00 Euro verschicken! 
DANK AN ALLE HELFER!

*********************************************************************************************************