Gergana Nedialkova

Gergana ist seit 2014 bei uns in Deutschland. Sie hat in Bulgarien einen deutschen Mann kennen- und lieben gelernt und ist zu ihm gezogen. Sie hat gerade einen Integrationskursus begonnen, um Deutsch zu lernen. Durch die ärztliche Versorgung hier geht es ihr mittlerweile so gut wie nie zuvor! Sie ist damit auch aus unserer Betreuung raus, informiert uns aber zwischendurch immer mal wieder, wie es ihr ergeht! Wir wünschen ihr alles Glück der Welt!


(Gergana 2009)

Bei Gergana wurde vor ca. 1 Jahr zusätzlich zur Mukoviszidose auch noch Diabetes Typ1 diagnostiziert. Ihr geht es nach und nach deutlich schlechter. Im Januar 2013 musste sie wieder dringend ins Krankenhaus und wegen eines heftigen Infektes der Lunge eine antibiotische, intravenöse Behandlung bekommen. Diese wurde nach 10 Tagen vorzeitig beendet, weil in Bulgarien die Krankenversicherung so etwas nur 10 Tage lang bezahlt. Danach muss der Patient die Kosten selber übernehmen. Bei so einer i.V. Antibiose sind das schnell mehrere Tausend Euro! Das kann nahezu niemand dort selber bezahlen..

Auch Gergana braucht dringend die üblichen "Standardmedikamente" zum Inhalieren (Mucoclear, Sultanol usw.) sowie spezielle, auf ihre Infektionen abgestimmte Antibiotika.

Und das hat uns Gergana für die Homepage geschrieben:


Hallo,

mein Name ist Gergana Nedialkova. Ich habe die Krankheit Mukoviszidose. Ich bin 31 Jahre alt und wohne derzeit in Sofia. Mit dieser Krankheit lebt man hier sehr schwer: Sie ist verbunden mit sehr vielen Infektionen und der Einnahme vieler Medikamente. Aber ich habe genau die gleichen Träume, Wünsche und Verpflichtungen wie ein Gesunder!
Ich brauche Ihre Hilfe bei meinen Medikamenten, da es schwer ist, das alleine finanziell zu schaffen.

Ich träume von einer Familie, Kindern, Zuhause, Sonne, Meer und Gesundheit…
Danke im Voraus!!!